Warum die Gesellschaft erfüllte & neugierige Menschen braucht – und was die Wissenschaft damit zu tun hat.

    Fair Coachings im Interview mit zentor
    die Gründer*innen von zentor
    Favorite LoadingZu den Favoriten hinzufügen

    Persönlichkeitsentwicklung steht zwar in der Bedürfnispyramide ganz oben – was die Deckung der Grundbedürfnisse voraussetzt – , doch hat sie auch in der Wissenschaft mittlerweile einen höheren Stellenwert als noch vor ein paar Jahren: Der Einfluss von erfüllten und glücklichen Menschen auf die Gesellschaft und die Wirtschaft ist messbar. Zentor geht das Thema aus wissenschaftlicher Sicht an – wir haben Regina und Valentin, die Gründer*in von zentor, zum Interview getroffen.

    Fair Coachings: Stellt euch kurz vor: Wer seid ihr & was macht ihr?

    Regina: zentor ist ein start-up aus München im Bereich mental health. Wir beschäftigen uns mit der Frage, wie ein glückliches, erfülltes Leben für möglichst viele Menschen möglich wird. Deshalb liefern wir wissenschaftlich fundierte Inspiration und begleiten Menschen in Onlinekursen und Coachings rund um das Thema Purpose (Wofür steh ich jeden morgen auf?) und Resilienz (Wie gehe ich gut mit Stress um, woraus ziehe ich Energie?) Wichtig ist uns dabei ein evidenzbasierter Ansatz, wir entwickeln beispielsweise validierte Messinstrumente zur Erfassung von Glück und Erfüllung. Darüber hinaus begleiten wir Teams in Unternehmen bei der Entwicklung ihres Purpose.

    Fair Coachings: Was ist die Vision von zentor?

    Valentin: Wir glauben, dass die Gesellschaft ein Stück glücklicher wird, wenn möglichst viele Menschen ihre Stärken und Werte für etwas einsetzen, dass über sie hinausgeht, also wenn sie sich bewusst entscheiden, wofür sie ihre Lebenszeit verwenden.

    Unsere Vision ist es, möglichst viele Menschen für das Thema Purpose begeistern und sie zu unterstützen, ihre sinnstiftenden Projekte Realität werden zu lassen. Deshalb haben wir auch eine Plattform gebaut, auf der sich Menschen mit ähnlichen Sinnprojekten vernetzen und austauschen können.

    Fair Coachings: Welche Rolle spielt Persönlichkeitsentwicklung für euch persönlich?

    Regina: Eine unglaublich große! (lacht). Wir Gründer von zentor sind zwei studierte Psychologen, also wie der Mensch so tickt, hat mich immer schon fasziniert! Und es gibt so viele tolle Möglichkeiten sich selbst weiterzuentwickeln, Neues auszuprobieren, und ich glaube, je besser wir uns selbst kennen und einschätzen können, desto selbstsicher und mutiger gehen wir durchs Leben.

    Regina mit verschränkten Armen an die Wand gelehnt

    Fair Coachings: Inwieweit hat euch Coaching in eurem Leben bereits geholfen?

    Regina: Mir hat Coaching zum Beispiel bei der Frage geholfen, wie es beruflich für mich weitergeht. Ich war in einer Zwickmühle – einerseits ein sicheres, komfortables Konzernumfeld und anderseits die Sehnsucht etwas Eigenes machen zu wollen.
    Zu verstehen, was hält mich, was brauche ich, um loszulassen (erste Erfolgserlebnisse, um wirklich zu glauben, dass es funktionieren könnte) um den nächsten Schritt zu tun – da hat mir ein Coaching sehr geholfen.
    Ich finde es immer wieder großartig, wenn ich mich selbst wieder ein Stück mehr verstehe, sich neue Perspektiven und Wege auftun und plötzlich Lösungsmöglichkeiten entstehen, wo es vorher scheinbar keine gab.

    Fair Coachings: Wie hängen Glück und Wissenschaft zusammen?

    Valentin: Glück und Wissenschaft hängen sehr eng zusammen. Es gibt mit der Positiven Psychologie einen ganzen Forschungszweig, der sich in der Wissenschaft damit befasst, wie ein glückliches Leben aussehen kann. Geld, Karriere, Eigenheim zählen nicht unbedingt dazu, auch wenn uns das gesellschaftlich immer gespiegelt wirdWertschätzung, Sinn, dauerhafte Beziehungen sind laut Wissenschaft und Forschung die wesentlichen Grundpfeiler für ein erfülltes Leben (vorausgesetzt dass elementare Rahmenbedingungen wie Sicherheit, Gesundheit und ein Basiseinkommen gegeben sind). Das lernt man nur leider weder in der Schule noch im Beruf.

    Valentin an Tafel gelehnt

    Fair Coachings: Was ist in euren Augen die Wichtigste aller Charaktereigenschaften?

    Valentin: Meiner Meinung nach ist die wichtigste Eigenschaft für uns Menschen die Neugier. Sie ermöglicht es uns, offen auf Andere zuzugehen, Neues zu entdecken, tiefe Erfahrungen zu sammeln und uns dadurch weiterzuentwickeln.

    Fair Coachings: Wie geht’s bei euch weiter? Was steht an?

    Regina: Wir haben gerade einen Onlinekurs entwickelt zum Thema Resilienz, also wie wir unsere psychische Widerstandsfähigkeit stärken können, so ein wichtiges Thema in diesen herausfordernden Zeiten. Diesen lassen wir aktuell zertifizieren, weil dann die Teilnahmegebühren von allen gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden – bei unserem Stresskurs „Stressbewältigung und Prävention“ erstatten alle gesetzlichen Krankenkassen bereits die Teilnehmergebühren und zwar in den meisten Fällen komplett! Das ist wirklich ein tolles Modell im deutschen Gesundheitssystem, das noch viel zu wenige Versicherte nutzen.

    Valentin: Unser Purposekurs wird neu aufgelegt. Im Kurs „Purpose finden“ geht es darum, wie Du deine eigenen Stärken, Werte und die Wirkung auf andere erkennst und so verdichtest, dass daraus dein eigener Purpose entsteht, also eine Antwort auf die Frage: Wie kann ich meine Stärken sinnvoll für etwas einsetzen, dass ich Wirkung erzeugen kann?

    Im Kurs „Purpose finden und umsetzen“ gehen wir noch einen Schritt weiter und entwickeln aus dem Purpose Statement umsetzbare Sinnprojekte, begleiten also den Schritt von der Idee zur Wirklichkeit, finden heraus, was dich motiviert und wie du mit typischen Hürden umgehen kannst, damit dein Purpose auch wirklich erlebbar wird.

    Fair Coachings: Habt ihr noch einen Tipp, den ihr mit uns teilen wollt?

    Regina: Unser Purpose-Kurs ist über die Krankenkasse erstattungsfähig, denn es handelt sich um einen von den Krankenkassen anerkannten Stresskurs, d.h. ihr bezahlt die Teilnehmergebühr von 75€ für den kompletten Kurs, erhaltet am Ende ein Teilnahmezertifikat von uns und lasst euch die Gebühren von eurer Krankenkasse erstatten (max. Eigenanteil liegt bei 15€ je nach Kasse).
    (Good to know: Krankenkassen sind gesetzlich verpflichtet einen von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifizierten Kurs als Präventionsleistung zu erstatten – und sie müssen nachweisen, dass sie genügend Versicherte unterstützt haben. Bei den bislang über 100 Teilnehmern an unserem Kurs haben wir noch keine einzige Beschwerde von Teilnehmer*innen in Bezug auf die Erstattung erhalten.)

    Fair Coachings: Wie ist zentor in drei Worten?

    Mentor für Glück.

    blaues Logo zentor

    ————————————————————-

    Danke, Regina und Valentin, für das Interview und die Einblicke.

    ➡️ Hier geht’s zu zentor’s Website.

    ➡️ Hier geht’s zu zentor’s Instagram-Account.

    🎁 Regina und Valentin haben noch eine Überraschung für alle Fairletter-Abonnenten. Also trag dich schnell ein, um im nächsten Fairletter dabei zu sein 🎁

    • Show Comments

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    comment *

    • name *

    • email *

    • website *