Was tun bei Liebeskummer oder einer unglücklichen Beziehung? Interview mit Hamburger Beziehungscoach Gisela Berg

    Wie löse ich mich von einer unglücklichen Beziehung oder rette meine Beziehung zusammen mit meinem Partner?

    Hast du Herzschmerz und Liebeskummer weil du dich in einer unglücklichen Beziehung befindest, deine Gefühle für einen Menschen nicht erwidert werden, oder du eine Trennung hinter dir hast? Wie du dich selbst heilst und einen gesunden Umgang mit Liebeskummer findest, erzählt dir Fair Coach Gisela Berg, Beziehungscoach und Heilpraktikerin aus Hamburg, im Interview.

    Gisela, wie bist du dazu gekommen, heute Menschen in unglücklichen Beziehungen oder mit Liebeskummer zu unterstützen – hast du selbst eine unglückliche Beziehung hinter dir?

    Ja, auch ich habe unter Liebeskummer gelitten. Eigentlich schon solange ich denken kann. Ich habe mir als erwachsene Frau immer Männer ausgesucht, die in mein Liebesschema passten. Wie bei uns allen lagen auch bei mir die Ursachen in der Kindheit. Ich habe nicht die Liebe von meinem Vater bekommen, nach der ich mich als kleines Mädchen so sehr gesehnt hatte. Seitdem sind Liebe und Leid für mich untrennbar verknüpft gewesen. In meinen Partnerschaften habe ich mir Liebe durch Leistung verdienen wollen. Natürlich hat das nicht funktioniert. Erst, als ich am Boden lag und lieber sterben als leben wollte, weil eine Liebesbeziehung platzte, wachte ich auf. Es war furchtbar schmerzhaft, sich den Gefühlen nach einer Trennung zu stellen und durch einen dunklen Tunnel wieder ans Licht zu gelangen Aber es hat sich gelohnt, nicht aufzugeben. Meine letzte große Liebe war aber auch mein Engel, der mich mit meiner Wut, meinen unterbewussten Verletzungen und meinen Glaubenssätzen in Verbindung brachte. Mein neues Bewusstsein hat mich zu mir selbst geführt, hin zur Selbstliebe und dem Selbstmitgefühl.

    Was kann ich tun, wenn ich merke, dass meine Beziehung mich nicht mehr glücklich macht?

    Ein guter Tipp ist, in die Stille zu gehen, zu meditieren oder sich eine Auszeit zu nehmen. Denn es ist ja so: Wenn ich in einer Beziehung nicht glücklich bin, bin ich mit mir selbst nicht im Reinen. Die Frage lautet also: Mache ich mich selbst glücklich? Oder erwarte ich, dass der andere mich glücklich macht. Das ist der entscheidende Unterschied. Auch wenn es uns noch so schwer fällt, wir müssen verstehen, dass wir für unser eigenes Glück in einer Beziehung verantwortlich sind. Wir erwarten so viel vom anderen, was nur wir selbst uns geben können. Ein Beziehungspartner ist hoffnungslos überfordert mit der Erwartung: „Mach mich glücklich. Dann mache auch ich dich glücklich.” Ein Partner, der mit dieser Forderung, oft unausgesprochen, konfrontiert wird, verlässt die Beziehung oder klingt sich innerlich aus.

    ,,In meinen Partnerschaften habe ich mir Liebe durch Leistung verdienen wollen. Erst, als ich am Boden lag und lieber sterben als leben wollte, weil eine Liebesbeziehung platzte, wachte ich auf.” – Gisela Berg

    Wenn ich bereit bin, an der Beziehung zu arbeiten, was wäre ein guter erster Schritt?

    Ein erster Schritt, die Beziehung zu retten, ist miteinander zu reden. Das ist oft nicht so einfach, weil wir nicht gelernt haben, wie eine friedliche Kommunikation gelingt. Wir projizieren, urteilen, bewerten, machen Vorwürfe oder holen alte Sachen aus der Vergangenheit zurück auf den Tisch der Gegenwart. Da Wissen immer der Vorläufer von Erfahrung ist, würde ich vorschlagen, einmal ein Fachbuch zurate zu ziehen. Oder sich professionelle Hilfe zu holen. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die in letzter Konsequenz für das Scheitern einer Beziehung verantwortlich sind. Ein weiterer Schritt wäre es wieder, sich selbst in den Fokus zu stellen und sich ehrlich zu fragen: Was habe ich dazu beigetragen, dass die Beziehung nicht mehr funktioniert?

    Wie motiviere ich meinen Partner, mit mir an der Beziehung zu arbeiten?

    Die beste Motivation, unseren Partner zum Beispiel für eine Paarberatung zu begeistern, ist immer die eigene Vorbildfunktion. Es geht ja immer um Selbstliebe und den eigenen Selbstwert. Wenn wir uns aufwerten, indem wir an uns arbeiten, erlebt unsere Partner uns als das, was wir sind und in uns selbst gefunden haben: eine wunderbare, starke, liebenswerte, kompetente Frau. Wir können unser Selbstvertrauen nicht verbergen, denn wir strahlen es aus. Wir leben auf einer anderen Energiefrequenz. Unser Partner wird in diese neue Schwingung aus positiver Energie hineingezogen und so inspiriert, es uns gleichzutun. Überzeugungsreden helfen nämlich wenig. Denn Druck halten viele Männer nicht gut aus.

    ,,die Frage ist nicht: Macht er mich glücklich? Sondern: Mache ich mich glücklich? wir müssen verstehen, dass wir für unser eigenes Glück verantwortlich sind. Wir erwarten so viel von unserem Partner, was nur wir selbst uns geben können.” – Gisela Berg

    Woran erkenne ich, dass die Beziehung noch Sinn macht und woran sehe ich, dass es besser ist, sie zu beenden?

    Männer, die uns nahe sind und uns nicht gut tun, erkennen wir daran, dass sie uns in ein emotionales Chaos stürzen. Ob wir geliebt werden oder nicht, spüren wir Frauen mit unseren feinen Antennen und unserem Bauchgefühl. Dreht sich unser Denken nur noch um IHN, können wir unsere Gefühle nicht mehr kontrollieren oder verlieren wir den Halt, unsere Mitte, ist es an der Zeit, an eine Beendigung der Partnerschaft zu denken. Wenn es um Misshandlung geht – körperlich oder psychisch – ist schnelles Handeln erforderlich. Dann ist es auch angezeigt, sich professionelle Hilfe zu holen.

    Angenommen, ich habe Angst, meinen Partner zu verletzen, wie schaffe ich es, mich dennoch aus der unglücklichen Beziehung zu lösen und mich zu trennen?

    Ich habe einen 8 Stufen Plan zum Loslassen einer unglücklichen Beziehung entwickelt, der auf meiner Homepage nachzulesen ist. Außerdem habe ich den 8 Stufen Plan für Fair Coachings als Audio eingesprochen. Am Besten einfach reinhören!

    Was hilft bei akutem Liebeskummer nach einer Trennung?

    Es kommt immer auf die Persönlichkeit an. Kein Liebeskummer gleicht dem anderen. Allen gleich ist aber, dass es mit einem schweren Krankheitsgefühl verbunden ist, mit Schmerzen und Herzensleid. Manche Menschen verschließen sich, andere holen sich Rat bei Freunden und Bekannten. Mein Rat ist: Lass deinen Kummer zu, nehme ihn an, verurteile dich nicht dafür und lass deine Scham- und Schuldgefühle los.

    Durch den Schmerz hindurchgehen, ohne ihn zu zensieren, ist die beste Methode. Eine gute Idee ist auch, sich abzulenken, alte Freundschaften wieder aufleben zu lassen und Hobbys nachzugehen, die man vielleicht vernachlässigt hat. Das Schlimmste, was man sich antun kann, ist ständiges Grübeln. Ein Buch über Liebeskummer hilft, den eigenen Kummer besser einzuordnen und sich nicht so allein zu fühlen. Im Internet gibt es Gruppen, die Liebeskummer zum Thema haben, hier kann man sich mit Gleichgesinnten austauschen.Und man muss wissen: Liebeskummer ist heilbar.
    Eckart Tolle sagt so treffend: „Wenn eine Beziehung nicht funktioniert, sei froh. Alles, was unbewusst war, wird jetzt ans Licht gebracht, das kann die Erlösung sein.“

    Wenn du dir professionelle Hilfe wünscht, unterstützt dich Gisela in einem Einzelcoaching oder einer Paarberatung. Du hast derzeit ein geringes Einkommen? Dann erhältst du Giselas Coaching mit einem Fair Coachings Rabatt hier:

    Liebeskummer? Psychologische Beratung in Hamburg mit Gisela Berg

    Erfolg und Erfüllung in der Beziehung – Psychologische Beratung in Hamburg

     

     

     

    Über Gisela Berg – Beziehungscoach in Hamburg

    Gisela Berg ist Heilpraktikerin und Beziehungs-& Erfolgscoach. Sie bietet Psychologische Beratung bei Trennungsschmerz an und unterstützt ihre Klienten mit individueller Beratung dabei, wieder Mut, Kraft, Geduld und Ausdauer zu schöpfen. Aktiv zu werden und zu bleiben, um sich selbst zu helfen, um ihren Kummer und Schmerz zu heilen und so in ein neues, freudvolles Leben zu starten. Gisela arbeitet mit anerkannten psychotherapeutischen Methoden.

    Mehr Infos dazu findest du auf Gisela Bergs Webseite.

    • Show Comments

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    comment *

    • name *

    • email *

    • website *