This is normal! Interview über Schönheitsideale, Körperliebe und Sexualität – mit Hannah MayLou

    Wie du dich selbst annimmst und selbstbewusst zu dir stehst

    Sie trägt Post-Its mit der Aufschrift “This is normal” auf ihren Bauch, Brust und Oberarm: Hannah MayLou inspiriert Frauen auf Instagram, ihre Körper und sich selbst so zu lieben, wie sie sind. Als “leidenschaftliche Rebellin gegen soziale und gesellschaftliche Konstruktionen” spricht Hannah aus, was in der Gesellschaft noch tabuisiert ist: Sich sexuell zu entdecken, zur Körperbehaarung zu stehen und zu den vermeintlichen “Problemzonen”. Heute haben wir die 22-Jährige im Fair Coachings Interview und möchten auch dich damit inspirieren: dich mehr anzunehmen, wie du bist.

     

    Fair Coachings: Welches Schönheitsideal hat in deiner Schule kursiert? Haben Lehrer*innen Stellung zu dem Thema bezogen?

    In meiner Jugend war die Plattform Tumblr sehr bekannt und ich habe einen Großteil meiner Zeit dort verbracht. Diese Seite war damals sehr toxisch, denn Untergewicht, Essstörungen und Depressionen wurden sehr idealisiert. Dünnsein galt irgendwie als „cool“ und so wollte auch ich den berühmt berüchtigten „Tigh Gap“ und die hervorstehenden „Collar Bones“ haben. Ich dachte, nur so wäre ich schön und es wert, geliebt zu werden. Deshalb habe ich in kurzer Zeit viel abgenommen. Allerdings stellte sich mit dem wenigen Gewicht nicht das erhoffte Glücksgefühl ein. Ich erkannte, dass meine Lebensfreude womöglich gar nicht mit meinem Aussehen zusammenhängt, sondern eher mit der Einstellung, die ich zu meinem Körper habe. So begann ich, mich Schritt für Schritt damit auseinander zu setzen bis, ich lernte meinen Körper so zu akzeptieren, wie er ist.

    Leider wurde das Thema Schönheitsideale in der Schule nie wirklich thematisiert. Schönheitsideale verändern sich mit der Zeit und sind auch von Land zu Land verschieden. Leider vergessen wir das oft. Das alleine zeigt, wie irrsinnig es eigentlich ist, einem bestimmten Körpertyp nachzueifern.

    Wenn wir erkennen, dass wir mit unseren Problemen nicht alleine sind, fühlen wir uns gar nicht mehr so komisch, sondern eigentlich ziemlich normal. Und das ist mein Ziel.
    Hannah MayLou

     

    Fair Coachings: Was liegt dir besonders am Herzen, in dieser Welt zu verändern?

    Es gibt auf dieser Welt so vieles, was ich am Liebsten von heute auf morgen verändern würde. Aber am Meisten liegen mir Themen wie Schönheitsideale und Geschlechterrollen am Herzen. Auch Sexualität ist eines der Themen, die wir aus dem Hinterzimmer holen müssen und endlich offen darüber sprechen sollten! Wir haben aktuell das Gefühl, dass wir mit unseren Problemen ganz alleine sind. Wenn man erkennt, dass es vielen Menschen so geht, fühlt man sich plötzlich gar nicht mehr so komisch, sondern eigentlich ziemlich normal. Genau dieses Gefühl möchte ich meiner Community mitgeben: Dass sie gut sind, so wie sie sind und nicht so sein müssen, wie es ihnen die Gesellschaft vorschreibt.

    Fair Coachings: Wie hast du es geschafft, selbstbewusst zu deiner Meinung zu stehen und dich damit auch online & offline zu zeigen?

    Es ist kein leichter Weg, da ich oft auf Unverständnis stoße. Ich mache auf meinem Profil auf Geschlechter-Ungleichheiten aufmerksam und nichts macht mich wütender als Menschen, die behaupten, diese Ungleichheiten wären nicht existent. Weil ich mich schon sehr lange und intensiv mit dem Thema Feminismus beschäftige, kenne ich genug Argumente und Beispiele dafür. Oft hilft es mir, persönliche Erfahrungen zu teilen und so beim Gegenüber ein Bewusstsein zu schaffen. Ich teile meine Meinung aus purer Überzeugung und genau das ist besonders wichtig, um sie auch selbstbewusst vertreten zu können. Ich bleibe meinen Werten treu und trage sie in die Welt hinaus. Jeder hat eine eigene Wahrheit und meine ist diese.

    Mein Tipp: Überlege dir mal, was deine Werte und Überzeugungen sind und warum. Wenn du das weißt, kannst du sie auch selbstbewusst in die Welt hinaustragen. Ich finde es auch wichtig, Diskussionen zu führen und auch mal unterschiedlicher Meinung zu sein. Das Wichtigste dabei ist ein höflicher und respektvoller Austausch. Wenn das nicht gegeben ist, musst du dich gar nicht erst auf eine Diskussion einlassen.

     

    Jeder hat eine eigene Wahrheit und meine ist diese.
    Hannah MayLou

     

    Fair Coachings: Was bedeutet es für dich, deine Weiblichkeit zu lieben und zu leben?

    Es bedeutet, sie erst einmal kennen zu lernen. Viele Frauen wissen überhaupt nicht, was ihnen gefällt und können es somit auch nicht ihrem Partner oder ihrer Partnerin vermitteln. Das Wichtigste ist, sich Zeit für sich selbst zu nehmen und seine eigene Sexualität und Lust zu erkunden. Nur so kann man herausfinden, was man wirklich möchte und das auch selbstbewusst kommunizieren.

    Fair Coachings: Wie können wir diese Welt verändern? Was wäre ein guter Anfang, wenn man aktiv werden möchte für eine weltoffene, liebevolle Welt?

    Ich denke, man muss immer zuerst bei sich selbst anfangen und sich selbst akzeptieren lernen, bevor man das auch nach Außen tragen kann. Das größte Problem auf der Welt ist die mangelnde Wertschätzung unseres Gegenübers und die Vorurteile, die wir haben. Dadurch entstehen die meisten Konflikte. Aber wir alle sind Menschen und wollen geliebt und wertgeschätzt werden, egal woher wir kommen, wie wir aussehen oder welchem Geschlecht wir angehören. Wenn uns das bewusst wird, können wir anderen Menschen auch mit Liebe und Offenheit begegnen und so für ein liebevolleres Zusammenleben sorgen.

     

    Fair Coachings: Was würdest du aus heutiger Perspektive deinem 16-jährigen Ich mitgeben, was diese jüngere Version von dir gerne gehört hätte?

    Ich würde ihr mein Instagram Profil zeigen. Denn genau die Person, die ich damals gebraucht hätte, möchte ich jetzt sein. Ich möchte meinem jüngeren Ich sagen, dass es gut so ist wie es ist. Dass es nicht auf das Äußere ankommt, sondern viel mehr auf das Innere. Dass meine Gefühle normal und berechtigt sind und ich sie nicht verstecken muss.

    Fair Coachings: Was bringt dir neue Energie, Hannah?

    Wenn mich etwas beschäftigt, bespreche ich das mit meinem Freund oder anderen Bezugspersonen. Außerdem gehe ich in die Natur, gönn’ mir ein bisschen „me time“ und verwöhne mich. Ich lege das Handy bei Seite und nehme mir Zeit für Dinge, die ich schon lange machen will und die mir Freude bereiten.

    Behandle deinen Körper so, wie du dein 7-jähriges Ich behandeln würdest.
    Hannah MayLou

    Fair Coachings: Welchen Traum möchtest du dir auf jeden Fall verwirklichen?

    Ich bin ein Mensch mit sehr vielen Träumen. Einer ist auf jeden Fall, jungen Mädchen und Frauen zu helfen, selbstbewusster zu werden. Das funktioniert bisher ganz gut. Ich bekomme täglich Nachrichten von Frauen, die mir für meinen Content danken, weil er ihnen so sehr hilft. Das freut mich wiederum extrem und das ist für mich eine große Motivation, weiter zu machen und zu sehen, dass mein Content wirklich was bewegt.

    Fair Coachings: Was ist dein Lebensmotto, Hannah?

    Ich habe einen Spruch, durch den es bei mir „Klick“ gemacht hat: „Behandle deinen Körper so, wie du dein 7-jähriges Ich behandeln würdest“. Ich brach in Tränen aus, als ich realisierte, was ich mir alles jahrelang gesagt hab und stellte mir dieses kleine, unschuldige Mädchen vor, das ich so beschimpfte. Es brach mir das Herz. Seitdem bin ich achtsamer und liebevoller mit meinem Körper und mache mir öfter Komplimente, anstatt mich niederzumachen.

    _________________________________________

    Hannahs Tipp, wenn du dich auf Instagram & Co. dabei erwischst, wie dich die Postings anderer schlecht fühlen lassen:

    In der aktuellen Zeit ist es wahnsinnig schwer, sich selbst zu akzeptieren. Wir sehen überall Bilder von vermeintlich „perfekten“ Frauen. Gerade durch Social Media wird dieser Druck noch stärker. Wir vergleichen uns mit Menschen, die wir eigentlich gar nicht kennen und sehen dabei nur unsere eigenen Fehler. Entfolge allen Profilen radikal, die dir ein schlechtes Gefühl vermitteln. Seitdem ich das immer wieder mache, ist Instagram für mich ein inspirierender Wohlfühlort geworden.

    Schau gerne mal auf meinem Instagram Account Hannahmaylou oder auf meinem Blog www.hannahmaylou.com vorbei für mehr Tipps zum Thema Selbstliebe und Körperakzeptanz, denn du bist perfekt genau so, wie du bist.

    __________________________________________

    Danke, Hannah!

    • Show Comments

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    comment *

    • name *

    • email *

    • website *