Der Weg zu meiner Passion: Wenn du tust, was du liebst, findest du dich!

    Rebecca über ihre lange Suche nach sich selbst und ihre Erkenntnisse, die sie in ihre Kraft gebracht haben

    Schon seit meiner Jugendzeit bin ich auf der Suche nach mir selbst und beschäftige mich mit Persönlichkeitsentwicklung. Heute bin ich 28 Jahre alt und noch immer auf einer Reise. Auf meiner Reise… Ich war lange Zeit auf der Suche…aber nach was? Für mich war es nie einfach meinen “Platz” im Leben zu finden, weil ich immer das Gefühl hatte, nirgendwo so richtig reinzupassen.

    Ich hatte das Gefühl auf der Stelle zu treten. Weil ich mit meiner Neugier immer neuen Input und Inspiration suche, war dieses Gefühl der Orientierungslosigkeit für mich schwer auszuhalten.

    Tief in mir hatte ich immer diese Stimme, die sagte: Rebecca, das ist noch nicht alles. Dieses Leben bietet so viel mehr, mach dich auf den Weg!”

     

    Im Außen suchte ich nach dem, was mir keine Ruhe lies… Was genau wollte ich verändern? Den Job, mein Partner, meinen Wohnort, meinen Lebensmittelpunkt? Ich wusste es nicht genau, doch ich spürte, irgendwo wartet was auf mich, was größer ist als alles, was ich kannte.

     

    Der Umzug nach Hamburg – und in ein neues Leben?

    Darum entschied ich mich mit Anfang 20 in meine Lieblingsstadt Hamburg zu ziehen. Vielleicht würde ich hier ja finden, was ich suchte… Ursprünglich komme ich aus einer kleinen Stadt im Münsterland. Für mich war und ist Hamburg mit seinen ganzen Möglichkeiten eine wundervolle und lebenswerte Stadt. Neue Menschen und neue Sichtweisen kennen zu lernen war für mich so wertvoll, da ich das Neue ja immer liebe. Es gibt immer was zu entdecken!

    Nach einem Jahr merkte ich aber, dass sich besonders im zwischenmenschlichen Bereich Situationen wiederholten, die ich in alten Beziehungen schonmal erlebt hatte. Dafür hatte ich bisher keine gesunde Lösungsstrategie gefunden. Ich kam zu der Erkenntnis, dass meine alten Muster in Beziehungen nicht mit der anderen Person, sondern mit mir zutun hatten. Es musste etwas in mir verändert werden, und nicht im Außen.

    Da mir in Hamburg also immer noch etwas “fehlte” und ich meine Frage noch nicht beantwortet hatte, entschied ich mich für ein Auslandsjahr in Australien. Das war rückblickend genau der richtige Entschluss und veränderte alles…

     

    Einmal nach Australien – und alles umkrempeln

    Ich beschloss mich in dem Auslandsjahr voll auf mich zu konzentrieren. Das war meine Reise und mein Weg – und ich ließ mich auf das Abenteuer ein.

    Als mein Job gekündigt, meine Wohnung untervermietet und meine Sachen gepackt waren, hatte ich plötzlich Angst und dachte “Rebecca was machst du hier eigentlich?” Aber ein tiefes Vertrauen in mir hat mir gesagt, es ist das Richtige.

    Ich hatte so unfassbar schöne und auch herausfordernde Momente in diesem Jahr und bin so daran gewachsen. Plötzlich lernte ich Leute kennen, die ähnlich tickten wie ich. Das tat so gut! Ich fühlte mich nicht mehr allein und anders, als andere, sondern genau richtig so. Ich traf Leute aus der ganzen Welt, die auch auf der Suche waren und nicht wussten, wo es hingehen sollte. Hey, ich bin nicht alleine!

    Auf meiner Reise kam ich zu der Erkenntnis, dass es ok ist, auf der Suche zu sein und nicht genau zu wissen, wo die Reise hingeht. Dieser Prozess wird wahrscheinlich nie aufhören. Ich habe erkannt, dass es meine Aufgabe ist, mich glücklich zu machen, Grenzen zu setzen, und das es mir richtig gut gehen darf!

    Zurück in Hamburg war ich mir viel bewusster über das, was ich in meinem Leben verändern konnte und über die Verantwortung, die ich für mein Leben habe. Ich nahm mir einen Coach und löste alte Glaubenssätze auf. Dann konzentrierte ich mich mehr auf die Dinge, die ich liebe wie zum Beispiel das Tanzen, das Singen, die Natur, viel Zeit mit Freunden zu verbringen… Denn da fühle ich mich wirklich frei, da spüre ich mich!

     

    Die Erkenntnis: Tue das, was du liebst, und du fühlst dich angekommen

    Beim Tanzen quatscht mir keiner rein und ich kann sein wie ich bin. Grade durch meine Tanzerfahrung im Ecstatic Dance (freier Tanz) erfuhr ich diese Vollkommenheit. Es gibt kein richtig und kein falsch.

     

    Ich probiere mich einfach aus, ohne bewertet zu werden. Aus dieser Liebe zum Tanzen habe ich den Entschluss gefasst, mich auch beruflich in diese Richtung zu entwickeln.”

     

    Beruflich habe ich vor kurzem meine Weiterbildung zur Tanz- und Bewegungspädagogin beendet und freue mich meine Leidenschaft in meinen Beruf als Erzieherin einzubringen.

    Und meine Reise? Meine Reise ist noch längst nicht zu Ende, und das macht das Leben spannend! Mit jedem Schritt komme ich mir ein Stück näher. Ich wünsche dir viel Glück auf deiner Reise und alles Gute.

     

    Lass dir auf deinem persönlichen Weg helfen. Und das zu Preisen,
    die für dich bezahlbar sind. Mithilfe der Coaches, Trainer*innen und Expert*innen,
    die dir hier ihre Angebote vergünstigt zur Verfügung stellen.


     

    Fair Coach Empfehlung:

    Diese Coaches können dir dabei helfen, zu dir selbst zu finden.

    Anika Giesen – Female Empowerment Coach
    Ricarda-Monique Martin, Yoga Lehrerin & Life Coach

     

     

     

     

     

     

     

    Jetzt im Mitgliederbereich anmelden und passende Coachingangebote finden:

     

     

    Über die Autorin

     

    Rebecca Hüning, Heilerzieherin, Weiterbildung zur Tanz- und Bewegungspädagogin

    Rebecca in drei Worten:Kreativ, authentisch, liebevoll

    Rebecca ist 28 Jahre alt, Heilerzieherin und fängt nun an, ihre Weiterbildung zur Tanz- und Bewegungspädagogin in ihren Beruf einzubringen: Sie gibt Tanzkurse für Kinder. Das bedeutet: intuitives Bewegen, den Körper spüren, Selbstbewusstsein fördern und sich selbst zum Ausdruck bringen.

    Rebecca liebt Hunde, ist gern in der Natur, besonders am Meer. Sie mag lange lauwarme Sommernächte mit guten Gesprächen und ihren Liebsten.

     

    • Show Comments

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    comment *

    • name *

    • email *

    • website *